Weinviertel...

... dort wo der "Pfeffer" wächst!

sanfte Weinberge, offene weite Felder, ein Land das in sich ruht. Von Wien bis an die tschechische Grenze im Norden, vom Manhartsberg im Westen bis an die slowakische Grenze im Osten erstreckt sich das Weinviertel, mit rund 15.000 ha, Österreichs größtes Weinbaugebiet. Die fruchtbare Region mit den sanften Hügeln und typischen Kellergassen ist die älteste bäuerliche Kulturlandschaft Mitteleuropas. Der Weinbau ist namengebend. Wolkersdorf ist das Tor zum Weinviertel.

 
 

weingut/weinviertel_dac.jpg

frisch-fruchtig-würzig

Warme Lößböden, milde Winter und deutliche Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht zur Reife hin, schenken den Weinviertler Weinen ihre typische Frische und Fruchtigkeit. Das Klima und der Boden im Weinviertel sind exzellent für Weißwein. Zu entdecken gibt es eine große Sortenvielfalt, tonangebend ist allerdings eine Sorte: Grüner Veltliner mit seinem typischen "Pfefferl".

 

weingut/Weinviertel DAC.jpg

schlafender Riese ... wachgeküßt!

Mit der Einführung von Weinviertel DAC im Jahr 2003 hat es das Weinviertel als erstes österreichisches Weinbaugebiet geschafft, die Gebietstypizität mit einem DAC-Wein zu definieren. DAC steht für Districtus Austriae Controllatus ("kontrollierte österreichische Herkunft"). Neben der hohen Qualität, zeichnen sich DAC-Weine besonders dadurch aus, daß sie geschmacklich unverkennbar typisch für ein Weinbaugebiet sind. Weinviertel DAC ist immer Grüner Veltliner, hell- bis grüngelb in der Farbe mit fruchtig-würzigem Geschmack.